Ed Joahr iwwer

Vom Advent zum Event

Kalendarisch leben wir im Advent, pflegen auch dessen Symbole; aber überall in den Geschäften, auf den Straßen, in den Medien ist längst schon Weihnachten.  Haben wir Menschen von heute keine Geduld mehr, unsere Zeit zu leben, wenn es an der Zeit ist! Advent ist Ankunft!  Besitzen wir heute noch die innere Gesinnung, um erst am Ende der Zeit anzukommen? Advent ist die Zeit des Hoffens, des Erwartens, auch der berechtigten Vorfreude.  Warten, hoffen, sich freuen auf das, von dem wir wissen, dass es sich einmal schon ereignet hat und sich alle Jahre wieder ereignen wird.

Der christliche Advent (adveniat regnum tuum) will das vier Jahrtausend lange Hoffen der Israeliten auf seine Ankunft in den vier Wochen vor Weihnacht symbolisch begehen, will erinnern, dass er kommen wird, dass er wiederkommen wird, uns zu erlösen, hinüber in eine ewige Glückseligkeit. So lange aber wollen der Kommerz und seine medienwirksame Werbung uns nicht warten lassen. Wie Weihnachten, Ostern und Christi Himmelfahrt, so haben sie auch die Adventszeit fest im Griff:

Der Advent verkommt zum Event !

Dadurch scheint diese vorweihnachtliche Zeit in unserem säkularisierten Alltag kaum noch in seiner ursprünglichen Ernsthaftigkeit und Feierlichkeit  wahrgenommen zu werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s