Februar 1950

2. Februar
Empörung löst die Nachricht aus, dass die Schauspielerin Ingrid Bergman einen Sohn geboren hat, dessen Vater nicht ihr Ehemann Petter Lindström, sondern der italienische Regisseur Roberto Rosselini ist, mit dem die Bergman seit 1949 zusammenlebt.

8. Februar
Die DDR-Volkskammer nimmt ein Gesetz über die Bildung eines Ministeriums für Staatssicherheit an.

9. Februar
Nach Senator Joseph McCarthey war das us-Außenministerium von 205 Kommunisten unterwandert.

12. Februar
Albert Einstein warnt in einem Fernseh-Interview eindringlich vor der Entwicklung einer Wasserstoffbombe, wie sie US-Präsident Harry S. Truman angeordnet hat.

18. Februar
Mit einem zweitägigen Streik setzen rund 800 Bergleute der Bochumer Zeche Klosterbusch die Entlassung eines Bergassessors durch, der Mitglied des Nationalsozialistischen Kraftfahrkorps gewesen sein und den Posten eines Gauobmannes der Deutschen Arbeitsfront innegehabt haben soll.

23. Februar
Das US-Repräsentantenhaus stimmt einer Vorlage zu, welche die Gleichstellung der Schwarzen auf dem Arbeitsmarkt freiwilligen Entschlüssen der Arbeitgeber überläßt.

26. November
Der KPD-Vorsitzende Max Reimann erklärt auf einer Kundgebung der Freien Deutschen Jugend (FDJ) in Essen, Bundeskanzler Konrad Adenauer wünsche die

 

Advertisements