T/U

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Redewendungen

Tietschin: Dat, wat de Papp vun der V&B äam Tietschin mäatbrengt, dat langt net zum Lewen un net zum Sterwen.
Toopert: Dänn Toopert loo, henn äas ewei schun zum zwääte Moal äan dej Koùscheis getappt.
 Vertubacken: Wenn de Baachemer Jongen un oasem Schetzel bööde keemen, dann deten mir sa gehierisch vertubacken.

Begriffe

Tekt Theke
tesseln aufstapeln (vgl. frz. tasser)
Tietschin Tütchen
tonken tauchen, syn. zompen etwas oder jemand in Flüssigkeit eintauchen
toopen tappen, (blind) umherirren
toopern tapsisch umherirren
Toopert Tölpel, (eigtl. „Stapfer“) ungeschickter Mensch, Dümmling
toopisch tollpatschig, tappisch
Träatt Tritt
Treipen Därme; (auch als Gericht) frz. tripes
trepsen tropfen
Trepstrelles armer Tropf, begossener Pudel
Troater Trompete, meist bei Kinderspielzeug
troatern zögern, ohne sich zu beeilen
Troddoar Gehsteig; frz. trotoir
Tuback Taback
tubacken verprügeln
tuddelabuddik allesamt, alles zusammen; frz. toute la boutique
Tullätsch üble Frau
Tuut Tüte

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s