T/U

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Redewendungen

Tiedschin: Dat, wat de Papp vun der V&B äam Tiedschin mäadbrengd, dat langd net zum Lewen un net zum Sterwen. Das, was Vater von der V&B im Tütchen mitbringt, das reicht nicht zum Leben und zu Sterben.
Tooperd: Dänn Tooperd loo, henn äas ewei schun zum zwääte Moal äan dej Koùscheis getappt. Dieser Trampel da, der ist jetzt schon zum zweiten Mal in die Kuhscheiße getrappt.
 Vertubacken: Wenn de Baachemer Jongen un oasem Schetzel bööde keemen, dann deten mir sei gehierisch vertubacken. Wenn die Bachmeier Jungen an unserm Schleuse zum Baden kämmen, würden wir sie gehörig verdreschen.

Begriffe

Tabejd

Tej

Tekd

Tapete

Tee

Theke

tesseln aufstapeln ( frz. tasser)
Tiedschin Tütchen
tonken tauchen, syn. zompen etwas oder jemand in Flüssigkeit eintauchen
Tonk

 

 

toopen

wörtl. Tunke, meist mit Buttercremsauße

mit Pellkartoffeln ein Abendmahl

 

tappen, (blind) umherirren

Tooperd Tölpel, (eigtl. „Stapfer“) ungeschickter Mensch, Dümmling
toopern

toopisch

umhertapfen, unsicher gehen

tollpatschig, tappsisch, dumm

Toùn

Träatt

Ton

Tritt

Trapp

Treipen

Treppe

Eingeweide, Därme; (auch als Gericht) frz. tripes

Trejer

trejf

trepsen

Trier

trüb

tropfen

Trepsdrelles Lahmarsch, armer Tropf, begossener Pudel
trischd

Troater

trüb (Wetter), frz triste= traurig

Trompete, meist bei Kinderspielzeug

troadern 1. trompeten (meist bei Kindern), 2. tönen, schwätzen, dradschen, 3. zögern, langsam machen beim Gehen
Troddoar Gehsteig; frz. trotoir
Tromp

Tuback

Trumpf

Taback

tubacken vertobacken, verprügeln
tuddlabuddik allesamt, alles zusammen; frz. toute la boutique
Tullädsch Schimpfwort für üble Frau
tuten

Tuud

 

 

U

Uabschd

Uahr

Uahreschliwwer

Uawen

uawen

uawenaus

uawendrunn

uawenzisch

ubäänen

ubändeln

ubäannen

ubaupsen

ubejden

ubrennen

Ufall

Ufank

ufangs

ufänken

Ufänker

ugäan

ugucken

ukennijen

ukiahren

Ukonefd

Ulaaf

umaachen

un

undejn

unhällisch

unhöllen

undreiwen

untuppen

unzäen

unzejen

upacken

Uriad

uriehren

Urschelz

Urwessen

uschwääßen

usejn

usetzen

usoan

uspannen

ustejn

Ustreicher

ustuußen

uwennen

Uwenner

Uwraasch

Urwessen

uwöößen

hupen

Tüte

 

 

 

Obst

  1. Uhr 2. Ohr

Ohrenschleifer (Insekt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anstreicher, Maler

anstoßen

anwenden

Wendestreifen beim  Pflügen des Ackers

Mühe, Anstrengung, Werk, frz. ouvrage

   Essensreste

 anwachsen

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ofen

oben

oben hinaus

obendrann, oberhalb

oben

anbahnen; eigtl. „anbeißen“

anbändeln,

anbinden, anknüpfen

 anpöbeln, anschreien

anbieten

anbrennen

Anfall

Anfang

anfangs

anfangen

Anfänger

angehen

anschauen

ankündigen

abkehren, anfangen,  einleiten

Ankunft

Anlauf

anmachen

und, auch: „Wie steht´s“; „Na und!“

antun

anhaltend,  dauernd

einholen

antreiben

antapfen, -stoßen

anzeigen

anziehen, ankleiden

anpacken

Anrede

anrühren

Orscholz

Essensreste

anschweißen

ansehen

ansetzen

ansagen

anspannen

anstehen

 

 

 

 

 

 

 

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s