M

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Redewendungen

Ma: „Knechtchin, wemm bescht dau dann?“
„Ma eich säan doch oasen Edmund!“
Maach: „Marei, äas mei Klääd fiertisch?“
„Oh, käthchin, ed äas äan der Maach!“
Moschtern: „Guck doch bluß moal off dir ronner; dau bescht schu nommoa gemoschtert wej en Vuulsscheich.“

Begriffe

ma 1. man, 2.aber (frz.: mais, it.: ma)
ma joo aber ja, doch
Maach Mache, in Arbeit
maach kää Gedengs mach keine Umstände
määjen nur bei Besuch: batscheln geijn; ein Schwätzchen halten (syn.: sproochen)
Mackes Kraft, Schwung (vgl. Schmackes?)
Majusebatta Ausruf des Erstaunens (auch: jessemariajusebetta – Jesus, Maria, Josef)
Mallör Ungläck, Missgeschick, frz. malheur
mangieren tun als ob, mimen, s. verstellen, vgl. frz. manquer
Maschinneschopp gemeindeeigene Remise für die Dreschmaschine
Matz Kurzform zu Mathias
matz fähig, imstande
Mauk Nest, um frühes Obst darin reifen zu lassen
maulen nörgeln
Meedschin, Pl. Meed(er)cher Mädchen
Menz Münze Kleingeld
mepsen schlecht riechen,
Meschtekaul Jauchegrube (in einer Ecke des Misthaufens eingebaut)
Meschtepuddel Jauche
mettes mittags
Mill Mühle, (iwer de Mill ein Brotdorfer Abkürzungsweg))
Miwweln Möbel
Moad Magd
Moader Marder
Moal Mulde, Trog
moalen malen
Moart Markt
Mockschin Marokkaner, Neger
Möen Magen
Moschder Senf, frz moutarde
moschtern mustern, in Augenschein nehmen
Mott Motte
Mött, pl. –en Möhre
Motterdejer Muttertier, Weibchen
motzen schmollen
Motzen Jacke, Weste
Muckser Laut, Ton, (Lebenszeichen)
Mussel Mosel
muur morgen

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s