B

ABCDEF GH I/J KL MN/OP/QRST/UV/WX/YZ

Redewendungen

 

Bahau

 

Wei setz deich hin un maach kään soú ´n Bahau.

 

Bändel Wenn dau denn loo um Bändel häschd, krejschd dau henn soù sier nemmej loas.
Ään Bier , vill Bieren eine Beere, viele Beeren:  Ärbeln = Erdbeeren, Häamberden = Himbeeren, Gehannsdrauwen =  rote Johannisbeeren, Schwotzpotten = schwarze Johannisbeeren, syn Stenkerten
e besselchin De Metzgerhänns frööd emmer: Kann ed e besselchi mej säan?“
Boùhnestrejh Mäat demm kannschd dau kää vernenfdisch Wuard schwätzen;  denn äas soù domm wej Boùhnestrejh.
Brännschi

Bockschären

Bubeller

e Brännschi maachen = besaufen

Pack un, Hannes, ewei gäähd ed emd´Bockschären

Denn äas nemmej ganz fex: denn hätte nur noch Budellern äam Kopp

Begriffe

 

Baachen

bääd

Baam

baätzen

Bachem

beide

Baum

erbärmlich weinen, heulen,  plerren

Bäbb

Backbier

Backenzänn

Backmoal

Barbara, Kurzform

Backbirne, kleine Frucht

Backenzähne

Mulde untem Tischdeckel zur Teigbereitung

Backuawen

Badsch

badschelig

badscheln

baff

Backofen

Morast, nasser Dreck

gesprächsfreudig,, geschwätzig

plaudern, quasseln, viel reden (oft bei Kleinkindern)

erstaunt

Bagaasch 1. Gepäck 2 lästiger Anhang, Gesinde, frz . bagage
Bahau Aufwand,(woher unbekannt?)
Ballaver Gerede, Gequatsche; frz. pallabres
Ballisch Balg?  Maische beim Schnapsbrennen
bambeln

Bammel

baumeln

Angst

Bändel Bändchen, psych. Anhängsel, Schoùhbändel    1. Senkel s. Schnürsenkel syn Schoùhrejhmen
Bärendreck Lakritz
bärwes

Bäschelschi

barfuß

Bächlein

Batsch Schlamm, Dreck
batzisch fresch, vorlaut, schnippich
Bauchweh Leibschmerzen
bauern

baubsen

Baus

becken

Beer

landareiten, Ackerbau betreiben

meckern, schimpfen, Krach machen

Beule, auch Delle

bücken

Beere

beed säan alles verloren haben (z. B. beim Spiel)
Beedglock Beetglocke = Angelusläuten
Bei

„Bei Stäämetz“

Biene, pl. Beien

Gasthof in Brotdorf

beglääden

beinanner

  1. bekleiten  2. bekleiden

zusammen, alles auf einmal, bei einander

beihaalen 1. (bei der Arbeit) voran machen, schuften;  2. jd. im Streit unterstützen
beisummen

Beißzang

zusammen

1.Beißzange 2. Zänkische Frau

bejden

Bejer

bieten

Bier

Bejhmesch Gelbrübe;(die Böhmischen)
Bejtzen

bekäppen

Bietzen (Kreis Merzig)

beköpfen , begreifen

 

beliwwern

 

fettig, ranzig, tranig werden

Belles  oder  Bölles dicker, schwerer Kopf, Dickkopf, 2. Schimpfwort: sturer Mensch, Grobian, syn Sturracks
Bengel 1. Stock, grober Stecken  2.Laudbubb
Berrisch

besääbeln

Berg

s. mit Essen beschmutzen, verkläckernrn

Beschääd Bescheid
Beschääd stuußen heftig, mit Nachdruck Bescheid geben
bescheißen betrügen
Besem Besen
e besselchi

beet maachen

betrepsd

ein bißchen

beim Spiel alles abnehmen

betroffen, betrübt, traurig

Bettsäächer 1. Bettpisser; 2  Löwenzahn,  frz. pisse-en-lit
betuppen betrügen, „bescheißen“
bewonnern

Biedschi

bewundern

kleine Bude

Bier Birne
bies böse
Biffee

Billerbooch

Binnes

Wohnzimmerschrank, frz Buffet

Bilderbuch

sturer Kerl

bipp erschöpft
bippeln bezahlen, „blechen“
Bissiglett Frz, bicyclette, Fahrrad
Bitt

blaakisch

Bütte

unbekleidet (eines Körperteils) noch ohne Gefieder; 2. blank

blanzen

Blaschder

blecken

Bleedschi

pflanzen

Pflaster

  1. blicken,  2. schauen,  3. pflücken

wörtl. Blättchen, lokale Zeitung

 

Bleiwöö

 

Wasserwaage

Blejd

blejen

bloaden

Bloader

Blüte

blühen

bluten

Wundblase (unter der Haut, an der Ferse)

Bloas

blöö

Bloom

Bluus

bluuß

Board

Bocks

Blase

blau

Blume

Bluse

bloß

Bart

Hose, syn. Huas

Böddem Boden
bööden

 

bollern

baden

 

poltern, krachen

Bölles dicker Kopf, Grobian, syn. Sturracks
Bongerd Obstgarten, -feld, -stück Uabststeck
Böödbocks Badehose
bööden baden
Booken 1. Vogelscheuche2. Grundwort für Föösboken  Verkleideter bei Fasching
bosseln basteln bricoler (vgl. knoddeln)
Botterwääch oder Botterzomp Butter- und Rahmsoße , in die die Pellkartoffeln getunkt werden
bodzen putzen
Botter

Botterwääsch

 

Boùn

Boùnekaffe

Boùhnestrejh

Butter

Armeleutgericht: Kartoffeln in Butterweiche getunkt, vgl. Tonk

 

Bohne

Bohnenkaffee

Bohnenstroh

Box Hose, syn. Huars
Boxesack Hosentasche
Boxeschesser Hosenscheisser, Angsthase
Brand 1. Brand, 2. großer Durst
Brännschi

Brasche

Sauftour, i S. v. „e Brännschi maachen“

harte Asche aus  der Eisenhütte

bräcken

Breck

Bredullisch

Bredsch

Brejdschi

zusammendrücken, quetschen

Brücke

Bedrängnis, frz. brédouille

Pritsche

Brötchen

Brejf

Brejfdrejer

brellern

Brief

Brieträger

brüllen, laut weinen

Bretten

Broader

bronken,“ed bronkd“

Britten (Kreis Merzig)

Bruder

dräuen; es baut sich ein Wetter, meist  Gewitter auf; es bahnt sich etwas an

Brooch 1. Dicke Milch, 2. Bruch, Sumpfwiese
Broschd

Broschdlappen

Brust

Gilet, Wams, ärmelose Unterjacke

Brottroff

Broùd

Broùdzopp

Buar

Brotdorf

Brot

Brotsuppe

Brunnen, Born

Bubeller

Bubellerschlopp

Schmetterling; evtl als Lehnwort; vgl. frz. pappillon

Schmetterlingsschleife (im Haar)

Buddig m. frz. boutique; hier: Durcheinander
budschen

Bu´en

buhren

Buhrer

Bulles

schlüpfen, durchwinden, meist dörrichbutschen

Bogen

bohren

Bohrer

Knast, Gefängnis

Bunnichelchen pl. nach Besse S. 78f.  gekochte mit der Stampfer zerstoßene Kartoffeln, die anschließend in Fett gebraten werden
Bunschelcher

butschen

In Brotdorf dagegen: Gebunschelten in Scheiben geschnittene Pellkartoffeln, anschließend in Fett gebraten

schlüpfen, entgleiten

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s